Reflektorische Atemtherapie

nach Schmitt/Brüne

Die reflektorische Atemtherapie ist eine manuelle Behandlungsmethode zur Lösung der Atem- sowie Atemhilfsmuskulatur.

Durch intensive Reize am ganzen Körper wird auf reflektorischem Wege die Tätigkeit des Zwerchfells stimuliert und die Atmung positiv beeinflusst und vertieft. Es kommt außerdem zu einer Lösung und Entspannung der gesammten Muskulatur und führt indirekt auch zu Entspannung auf geistig-emotionaler Ebene.

Unterstützt wird die manuelle Technik durch therapeutische Körperstellungen zur Atemvertiefung, die teilweise aus dem Yoga entstanden sind.

Geeignet ist diese Therapieform für alle Patienten, die "mal wieder richtig durchatmen" wollen, "aufatmen" müssen, die sich verspannt und eingeengt fühlen sowie bei Wirbelsäulenerkrankungen, Muskelverspannungen, Atemwegserkrankungen, Arthrosen, neurologischen Störungen usw.