Manuelle Therapie

Manuelle Therapie heißt übersetzt "mit den Händen behandeln". Das ist sehr allgemein ausgedrückt, da viele krankengymnastische Behandlungsmethoden mit den Händen ausgeübt werden. Was hier im speziellen gemeint ist, ist die manuelle Befundung und Behandlung von Gelenken am menschlichen Körper. Das setzt eine genaue Kenntnis der anatomischen Strukturen sowie der Biomechanik der einzelnen Gelenke voraus. Sowohl Extremitätengelenke als auch die einzelnen Wirbelgelenke können damit mobilisiert (bewegt) und in ihre funktionelle Stellung zurückgebracht werden.

Die manuelle Therapie hat sich, wie die Cranio-Sakral-Therapie auch, aus dem Wissen der Osteopathie heraus entwickelt und spezialisiert. Eingesetzt wird diese Methode bei allen Gelenkfunktionsstörungen und deren Folgen.